klar

Karola Onken

Auf einer bewusst gepflegten Tradition der Romantik gründet die in der Zeit vom 23.11.2011 bis 18.02.2012 im Oberlandesgericht Oldenburg zu betrachtende Malerei von Karola Onken. Zu ihren Vorfahren zählt Caspar David Friedrich.

"Die Künstlerin weiß um dieses Erbe und entwickelt eine zeitgemäße Acryl- und Aquarellmalerei voll Abstraktion und Zeichenfähigkeit. Die intensive Farbigkeit ihrer Bilder ist bedeutungsvoll, ihre Inhaltlichkeit ist christlich inspiriert, aber offen in ihrer Vielfalt und Auslegung", so beschreibt Jürgen Weichardt - Leiter der AG Kunst der Oldenburgischen Landschaft - die Werke.

musikalische Untermalung
musikalische Untermalung
Ausstellungseröffnung

Ausstellungseröffnung am 23.11.2011

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln