klar

Qualitätsmanagement der Oberlandesgerichte

OLIVE - Oberlandesgerichte im Leistungsvergleich


Im Jahr 2014 konnte der im Vorjahr angestoßene Vergleichsring der Oberlandesgerichte mit Erfolg abgeschlossen werden.

Es hatten sich die Oberlandesgerichte aus Brandenburg, Braunschweig, Bremen, Celle, Hamm, Jena, Köln, Naumburg, Oldenburg, Schleswig und Zweibrücken erneut miteinander verglichen. Auf diese Weise sollen Potenziale zur Verbesserung der Arbeit sowohl im Bereich der Rechtsprechung als auch im Bereich der Verwaltungsaufgaben erkannt und durch gezielte Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt werden.

Nachdem bereits im November 2013 eine Mitarbeiterbefragung und im März 2014 eine Befragung der nachgeordneten Gerichte durchgeführt worden waren, lag nach der Präsentation der Ergebnisse ab Mai 2014 der Schwerpunkt in der Bewertung der gewonnenen Erkenntnisse. Im Mai und Juli 2014 wurden Workshops durchgeführt, um Maßnahmen zur Verbesserung des Arbeitsumfeldes zu entwickeln.

Hinsichtlich ausgewählter Maßnahmen sind anschließend in Workshops der Leitung des Oberlandesgerichts sowie der leitenden Mitarbeiter der Verwaltungsabteilungen des Oberlandesgerichts, der Landgerichte des Bezirks und des Präsidialamtsgerichts Osnabrück im Oktober/November 2014 Umsetzungsstrategien erarbeitet worden. Die Umsetzung selbst erfolgt im Jahr 2015.

Darüber hinaus haben sich im November 2014 im Rahmen einer Fachtagung zum Thema ‚Wachtmeister und Sicherheit' 36 Vertreterinnen und Vertreter von 14 deutschen Oberlandesgerichten im Oberlandesgericht in Oldenburg getroffen.

Ziel der Tagung war der fachliche Austausch zwischen Referenten, Geschäftsleitern und Wachtmeistern der teilnehmenden Gerichte über Erfahrungen und Erkenntnisse zur aktuellen Sicherheitslage in Justizgebäuden. Hierbei wurde auch die Praxis der Durchführung von Einlasskontrollen thematisiert. Neben einem polizeilichen Erfahrungsbericht über eine Geiselnahme-/Bedrohungslageübung im Landgericht Oldenburg stellte die Ausbildung der Justizwachtmeisterinnen und Justizwachtmeister einen Themenschwerpunkt dar. Diese leisten einen Großteil der zur Gewährleistung der Sicherheit in Justizgebäuden erforderlichen Aufgaben. Auf dem Programm stand weiter die Besichtigung der Justizvollzugsanstalt, wodurch die Tagungsteilnehmer einen Einblick in den hiesigen Justizvollzugsstandort erhielten.

 
Teilnehmer der Fachtagung

Bild: OLG

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln