klar

Bewerberinformationen Diplom-Rechtspflegerin / Diplom-Rechtspfleger

Wir suchen wieder nach geeigneten Nachwuchskräften für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Justiz (Rechtspflegerlaufbahn).

Die Bewerbungsfrist für den Einstellungstermin zum 1. Oktober 2017 ist abgelaufen!

Nächster möglicher Einstellungstermin ist der 1. Oktober 2018.

Voraussetzung

Voraussetzung für eine Bewerbung ist das Abitur, Fachabitur oder ein vergleichbarer Abschluss, der zum Studium an der Norddeutschen Hochschule für Rechtspflege in Hildesheim berechtigt (Hochschulzugangsberechtigung).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbung

Die Bewerbung ist zu richten an die Frau Präsidentin des Oberlandesgerichts Oldenburg und ist bis zum 30. November 2017 bevorzugt per E-Mail an die E-Mailadresse OLGOL-Bewerbungen-Rechtspfleger@justiz.niedersachsen.de zu übersenden.

Ihrer Bewerbung sind beizufügen:

Sofern die Bewerbung per E-Mail übersandt wird, sind die genannten Unterlagen als ein PDF-Dokument zu speichern und als Dateianhang der E-Mail beizufügen.

Für den Fall, dass die Bewerbung auf schriftlichem Wege erfolgen soll, ist die Bewerbung zu richten an:

Oberlandesgericht Oldenburg

- Die Präsidentin -

Postfach 2451

26014 Oldenburg

Bitte reichen Sie in diesem Fall die vorstehend genannten Bewerbungsunterlagen ohne Bewerbungsmappen/-hüllen ein, da dies die Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheblich erleichtert.

Kontakt

Ansprechpartner:

Frau Hibben Tel.: 0441 220-1239

Frau Schaumburg Tel.: 0441 220-1173

Auswahlverfahren

Geeignete Bewerber werden nach einem schriftl. Vortest (Textverständnistest und schriftliche Ausdrucksfähigkeit) zu einem Auswahlgespräch eingeladen, das im Oberlandesgericht stattfindet. An einem Termin nehmen maximal acht Kandidaten teil.

Der Termin beginnt regelmäßig morgens um 08:30 Uhr und dauert bis ca. 14:30 Uhr.

Das Auswahlverfahren besteht aus

- einem Einzelinterview (Dauer: ca. 30 Minuten) sowie

- einem Rollenspiel (Dauer: ca. 15 Minuten).

Diese Auswahlinstrumente dienen der Feststellung, ob die Bewerberin bzw. der Bewerber über die notwendigen Schlüsselqualifikationen und Eigenschaften verfügt, wie z.B. Belastbarkeit und professionelle Distanz, Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit, Flexibilität, analytische Kompetenz sowie Team- und Kontaktfähigkeit.

Mehrfachbewerbungen

In Absprache mit den Oberlandesgerichten Celle und Braunschweig bitte ich Sie, mir umgehend mitzuteilen, bei welchen Gerichten in Niedersachsen Sie sich beworben haben bzw. wo Sie vorrangig eingestellt werden möchten. Bei diesem Oberlandesgericht soll dann auch das strukturierte Auswahlverfahren durchgeführt werden. Dieses Auswahlverfahren für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Justiz wird im Land Niedersachsen weitestgehend einheitlich durchgeführt, sodass die Teilnahme grundsätzlich nur einmal erforderlich ist.

Die erreichten Bewertungen werden untereinander ausgetauscht, sodass Ihre Einstellungsaussichten bei den übrigen Oberlandesgerichten durch diese Verfahrensweise nicht beeinträchtigt werden. Ihre Entscheidung werde ich dem Oberlandesgericht Celle bzw. Braunschweig mitteilen.

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte das Formblatt "Mehrfachbewerbungen bei Gerichten im Land Niedersachsen " ausgefüllt bei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Rechtspfleger

Vocatium Oldenburg am 16. und 17. Mai 2017

Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf der Vocatium Oldenburg vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Datum: 16. und 17. Mai 2017
Ort: Weser-Ems-Halle Oldenburg

Video zu Ausbildung/zum Studiengang Dipl.-Rechtspfleger/in (FH)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln