klar

Kunstausstellung der Malerin Helga Albrecht

"Beziehungsweise - oder mit anderen Bildern"



Zur Eröffnung der Kunstausstellung von Frau Helga Albrecht lädt die Präsidentin des Oberlandesgerichts Oldenburg, Anke van Hove, Sie herzlich am 15. November 2017 ein. Die Ausstellungseröffnung beginnt um 15:30 Uhr und findet im Foyer im 2. Obergeschoss des Oberlandesgerichts Oldenburg, Richard-Wagner-Platz 1, 26135 Oldenburg, statt.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind nicht erforderlich.


Gemeinsam mit der AG Kunst in der Oldenburgischen Landschaft werden in der Zeit vom 15. November 2017 bis zum 28. Februar 2018 Werke der Malerin Helga Albrecht aus Wardenburg gezeigt.


In den Bildern der Malerin unter dem Leitthema „Beziehungsweise" werden nicht Menschen porträtiert, sondern Beziehungen sichtbar, empfindbar und nachfühlbar. Die mit Acryl gestalteten großformatigen Leinwände befinden sich im Spannungsverhältnis von Gegenständlichkeit und Abstraktion und zeichnen sich durch eine starke Farbigkeit aus. Diese wird teilweise ergänzt durch Collage-Techniken auf Basis von Stoffmustern.

Helga Albrecht wurde 1946 im Wendland geboren. In der lebensbegleitenden künstlerischen Ausbildung mit vielen Materialien gestaltend beschäftigt, liegt ihr Schwerpunkt jetzt in der Malerei.


Werk "Träume" der Malerin Helga Albrecht

Im Überblick

Ausstellungseröffnung:
15. November 2017
Beginn: 15:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Oberlandesgericht Oldenburg

Zeitraum der Ausstellung:
15. November 2017 bis
28. Februar 2018

Öffnungszeiten des Oberlandesgerichts:
montags bis donnerstags von 8:00 bis 15:30 Uhr
freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr

Der Eintritt ist frei!

 

Werk "Geflüster" der Malerin Helga Albrecht

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln