Niedersachen klar Logo

Zwölf neue Justizsekretärinnen und -sekretären für die Gerichte im Oberlandesgerichtsbezirk Oldenburg

Pressemitteilung OLG Oldenburg vom 02.03.2018



Der Vizepräsident des Oberlandesgerichts Oldenburg Dr. Kodde hat gestern neun Frauen und drei Männer zu Justizsekretärinnen und -sekretären ernannt. Die jungen Beamtinnen und Beamten starten nach einer zweieinhalbjährigen Ausbildung jetzt in das Berufsleben und werden bei den Amtsgerichten Aurich, Emden, Leer, Wittmund, Delmenhorst, Jever, Westerstede, Bersenbrück, Papenburg und Osnabrück tätig sein.

Die Tätigkeit der Justizfachwirtinnen und Justizfachwirte ist vielseitig und verantwortungsvoll. Zu ihren Aufgaben gehört es unter anderem, in Gerichtsverhandlungen Protokoll zu führen, die Gerichtsakten zu verwalten und Anträge der Parteien aufzunehmen. Sie sind darüber hinaus auch erste Ansprechpartner für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen.

„Sie sind das Gesicht der Justiz. Seien Sie sich darüber immer bei Ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst.“ Mit diesen Worten überreichte der Vizepräsident die Ernennungsurkunden.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie auf der Homepage des Oberlandesgerichts Oldenburg unter http://www.olg-oldenburg.de/.

Nr.11/2018
Bettina von Teichman und Logischen
Oberlandesgericht Oldenburg
PressestelleRichard-Wagner-Platz 1
26135 Oldenburg
Zwölf neue Justizsekretärinnen und -sekretären für die Gerichte im Oberlandesgerichtsbezirk Oldenburg  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln